Ausbildungen für Kinderbetreuung – Jobs | mit | Herz Wien

www.jobsmitherz-kinderbetreuung.at

Gibt es Unterstützung vom AMS?

Ja, die gibt es. Viele bisherige Teilnehmer wurden von unterschiedlichsten Institutionen gefördert und unterstützt.
Folgende Antwort bekamen wir 2010 vom Arbeitsmarktservice Österreich: "Die Übernahme von Kurskosten ist je nach Region unterschiedlich geregelt. Jede AMS-Geschäftsstelle setzt arbeitsmarktpolitische Schwerpunkte, dadurch kommt es natürlich zu von TeilnehmerIn zu TeilnehmerIn unterschiedlichen Fördervoraussetzungen. Eine Förderung der Kurskosten ist individuell von der persönlichen Situation des/der KursteilnehmerIn abhängig." Laut Auskunft vom AMS ist eine Werbung mit dem Text "wird vom AMS gefördert" absolut unzulässig, da es keinen gesetzlichen Rechtsanspruch auf Förderung gibt. Solche Werbungen werden vom AMS mit einer Unterlassungserklärung geahndet.

Streben Sie eine Unterstützung durch einen Förderungsträger an, stellen wir Ihnen gerne einen entsprechenden Kostenvoranschlag aus.

 

Warum habt ihr noch keine Art der Zertifizierung? (NÖCert, WCert, …)

Die meisten Zertifizierungen kann man erst nach mindestens drei bis fünf Jahren ab Eröffnung beantragen. Dieses Datum haben wir mit 2015 gerade erst erreicht. 
Eine derartige Zertifizierung sagt aber meistens leider, so wie viele Gütesiegel (etwa auch auf Lebensmitteln), gar nichts über den wahren Wert eines Produkts aus. Wir haben eine österreichweite Zertifizierung gefunden, um die wir uns in den nächsten Jahren bemühen werden. (NÖCert) Doch bis dahin müssen wir vor allem eines: Geld sparen. Denn viele Voraussetzungen sind nur finanziell erfüllbar. Wir könnten diese Kosten natürlich an unsere AbsolventInnen weitergeben, doch das widerspricht der jobs|mit|herz Philosophie.

 

Wo absolviere ich die nötige Praxis?

Die Praxis, die für den Abschluss mancher Lehrgänge nötig ist, können Sie nach Absprache mit uns selbstinitiativ in einer Institution Ihrer Wahl absolvieren. Sie erhalten von uns alle notwendigen Formulare.

 

Lauern etwa irgendwo versteckte Kosten?

Nein, wir bemühen uns alleine schon aus Umweltschutzgründen alle Informationen auf die Webseite online zu stellen, um Broschüren und Informationsmappen zu sparen. Die Kosten einer Ausbildung sind für Sie komplett – es kommt nichts hinzu. Eventuell müssen Sie sich die Literaturvorgabe kaufen oder bei einer Freundin oder in der Bibliothek ausborgen – vielleicht haben Sie manch ein Buch aber sogar zu Hause! Da dies sehr verschieden ist, möchten wir die Kosten für die Bücher nicht automatisch addieren. Sie können, wenn Sie möchten, alle Werke der Pflichtliteratur auch direkt bei bei uns erwerben. 

 

Wie viel Zeit habe ich für einen Fernkurs?

Alle Zeit der Welt, es gibt keine Beschränkung. Sollten wir lange Zeit nichts von Ihnen hören, werden wir allerdings schon hin und wieder um ein Lebenszeichen bitten. Des weiteren können wir das Gleichbleiben eines Ausbildungskonzept nur für eine gewisse Zeit garantieren. Wir arbeiten ständig an der Qualitätssicherung und der Verbesserung unseres Angebots, daher kommt es im Laufe der Jahre auch zu Veränderungen in manchen Konzepten. Wir bitten Sie daher, einen Fernkurs in jedem Fall konzentriert und mit ganzem Herzen in einem Stück zu Ende zu bringen.

Empfohlene Ausbildungsdauer: Minimum 2-4 Monate, maximal 9 bis 12 Monate

 

Was kann ich mir unter dem Literaturstudium vorstellen?

Es ist keineswegs so, dass Sie ein Buch lesen und dann eine Zertifizierung erhalten. Es ist eher so, als würden wir ein Buch gemeinsam lesen! Dass wir Bücher mit in die Ausbildungsgrundlagen nehmen hat den Grund, dass wir als Team die ausgewählten Bücher für sehr wertvoll erachten und Ihnen das Medium erschließen wollen, dass Ihnen auch in Zukunft hilfreich sein wird.

Am Ende des Literaturstudiums steht eine persönliche Reflexion des jeweiligen Werks. Grundaussage/persönliche Meinung und Praxiseignung sollen von Ihnen mündlich oder schriftlich, je nach Ausbildungsmodus, erarbeitet werden.

 

Was kann ich nach der Ausbildung im selbstständigen Bereich tun?

Nach der Ausbildung haben Sie meist mehrere Möglichkeiten, je nachdem welchen Grundberuf bzw. welche weiteren Qualifikationen Sie haben. Sie können sich mit all unseren Angeboten ein Anstellungsverhältnis suchen – der Arbeitsmarkt ist so groß und facettenreich geworden, dass dies nicht auszuschließen ist. Die meisten unserer Ausbildungen münden jedoch im selbständigen Bereich. Je nachdem, welchen Weg Sie gehen möchten, empfehlen wir in letzterem Fall, das Hilfestellungsgewerbe oder das des freien Trainings anzunehmen.

Es gibt regelmäßig Informationsveranstaltungen ("Die Marke ICH") mit und bei uns zu genau diesem Thema, denn wir unterstützen Sie auf dem Weg in die Selbstständigkeit – wenn Sie möchten. Auch Termine zu Infoabenden ("Tag der offenen Tür") finden Sie ein bis zwei Mal pro Jahr unter "Aktuelles".

Wir empfehlen auch, die nächstgelegene Beratungsstelle der Wirtschaftskammer aufzusuchen und sich dort zu erkundigen. Falls Sie weitere Fragen haben, sind wir gerne für Sie da.

 

Gibt es einen Unterschied zwischen Fernkurs und einem Kurs vor Ort?

Inhaltlich nicht. Der Unterschied besteht nur darin, dass Sie bei einem Fernkurs Disziplin mitbringen müssen und sich alles alleine Zuhause erarbeiten, während wir es bei einem Kurs vor Ort gemeinsam erarbeiten können und meist auch sehr interessante Diskussionen im Sinne des Erfahrungsaustausches entstehen. Auch auftretende Fragen können wir im Kurs sofort beantworten, was beim Fernkurs aus organisatorischen Gründen häufig ein bis drei Tage dauern kann. (Und es gibt noch einen kleinen ästhetischen Unterschied: Damit die Emails nicht zu viel an Datenvolumen haben, ist die Anzahl an Bildern und Farbgebungen stark reduziert.)
Am Ende jedes Fernkurses bekommen Sie einen didaktisch-methodischen Fragenkatalog zugeschickt, den Sie erarbeiten müssen. Somit werden Sie bei Teilnahme an einem Fernkurs ständig in schriftlicher Form überprüft, auch was die Literaturvorgaben und Praxisbeispiele betrifft. In Präsenzkursen passiert vieles durch Mitarbeit und Engagement. 

 

Warum sind viele Ausbildungen bei jobsmitherz so günstig im Vergleich zu anderen Schulen?

Unser Bildungsinstitut ist ein Familienunternehmen, dass ursprünglich vor 20 Jahren mit dem gesundheitlichen/medizinischen Aspekt von Gabriela Vonwald gegründet wurde. Seit 2005 verfolgt das Seminarzentrum durch den Einfluss von Johanna Windisch auch pädagogische Aspekte, was 2009 zur Gründung des sozialpädagogischen Teilbereichs des Bildungsinstituts führte. jobs mit herz ist seitdem als eigenständiges Unternehmen tätig und wird weiterhin als Familienunternehmen geführt. Gastreferenten arbeiten auf Honorarbasis und es gibt kaum Angestellte, die monatliche Fixkosten verursachen. Auch die Räumlichkeiten müssen nicht komplett durch die Ausbildungen finanziert werden, da Sie Familieneigentum der Betreiber sind.

Des weiteren wurzelt die Philosophie und damit auch die Preisgestaltung im Wunsch, die Zukunft positiv zu beeinflussen. Es ist uns ein großes Anliegen, Menschen zu zeigen, wie Sie intuitiv und mit ganzem Herzen aufeinander und vor allem auf Kinder reagieren können. Um das vielen Menschen zu ermöglichen, setzen wir die Preise in einem möglichen und erreichbaren Rahmen an.

Lesen Sie dazu auch unsere Philosophie.

 

Die Ausbildungen sind eher kurz. Kann man in dieser Zeit wirklich etwas lernen?

Ja, man kann. Hauptgrund ist, dass Sie bei jobs|mit|herz fast Privatunterricht bekommen, denn in kleinen Gruppen (6-14 Teilnehmer ja nach Bildungsangebot) geht natürlich mehr weiter und wir können individueller arbeiten, als mit einer sonst üblichen Teilnehmerzahl von 25 Personen. Außerdem konzentrieren wir uns auf das Wesentliche – auf das, was Sie in der Praxis auch wirklich gut brauchen können. Die Intensität und Qualität einer Ausbildung hängt nur zu einem geringen Teil von der Länge oder der Anzahl der UE ab. Oft werden Ausbildungen bewusst in die Länge gezogen, weil man dann höhere Preise verlangen kann. Wir vermitteln Wissen sehr kompakt und praxisnah, machen vielleicht weniger Kaffeepausen oder verbrauchen weniger Zeit für Kennenlernspiele und ähnliche Dinge.

Bitte lesen Sie passend zu dieser Frage auch unsere Philosophie.

 

Was bedeutet UE?

UE ist die Abkürzung für Unterrichtseinheit. Eine Unterrichtseinheit beträgt 45 Minuten. Die Zahl der UE ist nicht bei jeder Ausbildung genau angeführt. Möchten Sie die Details ganz genau haben, melden Sie sich bei uns.

Socialmedia

Wir freuen uns über deine Unterstützung auf