Ausbildungen für Kinderbetreuung – Jobs | mit | Herz Wien

www.jobsmitherz-kinderbetreuung.at

Fort- und Weiterbildungen

Lernen, Erfahren, Entdecken und sich entwickeln hört niemals auf!

 

Menschen, die Kinder beruflich betreuen, laden wir aufgrund unserer langjährigen Erfahrung ein, die folgenden Bildungsangebote als Vertiefung Ihrer Fachkompetenz zu entdecken. Dadurch unterstreichen Sie die Qualität Ihrer Arbeit und vertiefen Themen, die Sie begeistern.

 

In dieser Rubrik finden Sie Fort- und Weiterbildungen, die eine gewisse Grundausbildung bzw. Basiswissen voraussetzen. Sie eignen sich sehr gut als fachliche Spezialisierung. Die Fort- und Weiterbildungsangebote finden fast ausschließlich berufsbegleitend am Wochenende statt und enden mit einer Zertifizierungsarbeit bzw. einer Zertifizierung.

Montessoripädagogik- jobs|mit|herz

Maria Montessori wurde 1870 in Italien geboren un prägte die Pädagogik bis in die Neuzeit hinein wie kaum eine andere. Mittlerweile ist der Begriff Montessoripädagogik aus kaum einem pädagogischen Konzept mehr wegzudenken und den Leitsatz „Hilf mir es selbst zu tun!“ kennen wohl viele. Freiheit, Unabhängigkeit, Selbstständigkeit und Übernahme eigener Verantwortung – das sind die großen Ziele der Montessoripädagogik! Doch dazu bedarf es einer eigenen Herangehensweise und Rolle der PädagogInnen sowie speziellem Entwicklungsmaterial. Damit möchten wir uns in diesem Lehrgang beschäftigen. Sie werden einen Einblick in die verschiedenen Materialgruppen und Ideen für die Umsetzung für zuhause oder in der Kindergruppe/dem Kindergarten/der Tagesbetreuung erhalten. Natürlich gibt es auch viel Raum für individuelle Fragen und Diskussionen! Und: Wir stellen Montessorimaterial selbst her!

Sensorische Integration - jobs|mit|herz

Pädagogisch tätige Personen kennen das: Beobachtet man den Betreuungsalltag, fallen uns immer mehr Kinder auf, deren Wahrnehmungssystem scheinbar anders verarbeitet wird als bei anderen Kindern - sie wirken oft unkoordiniert und aus dem Gleichgewicht geraten, sie sind vielleicht impulsiv, unsicher oder unruhig. Schätzungen zufolge sind etwa 10-15 Prozent der Kinder betroffen - die meisten von ihnen bekommen Diagnosen wie ADHS, das Asperger Syndrom oder gelten schlichtweg als schlimm, mühsam und anstrengend. Leider ist vielen (noch) nicht bewusst, dass wir mehr als fünf Sinne haben und gerade junge Kinder unter sechs Jahren eine ganzheitliche Anregung brauchen. Den Prozess des Ordnens und Zusammenspiels unterschiedlicher Sinneseindrücke im Gehirn nennen Fachpersonen "sensorische Integration". Kinder deren Verarbeitungssystem gestört oder negativ beeinflusst wird, sind der chronischen Herausforderung ausgesetzt den Aufgaben des Alltags bestmöglich zu folgen. Gelingt das nicht, werden sie manchmal aggressiv oder unsicher. 

Integrative Pädagogik

Die tägliche Arbeit des pädagogischen Personals hinsichtlich kindlicher Verhaltensauffälligkeiten wird immer anspruchsvoller. Im Raum stehen diagnostizierte Auffälligkeiten (Autismus, Down Syndrom, geistige oder körperliche Einschränkungen,..) aber vor allem geht es in unserem Fortbildungsangebot um nicht diagnostizierte Herausforderungen und Bedürfnisse, wie zum Beispiel frühgeborene Kinder und deren Familien, Wahrnehmungsprobleme, aggressive Verhaltensauffälligkeiten bzw. überforderte Kinder, Hochbegabungen oder Kinder mit sprachlichen oder motorischen Auffälligkeiten.  Wir stellen uns immer wieder die Frage nach den optimalen Rahmenbedingungen für Kinder, die mehr brauchen. In diesem Fortbildungsangebot werden wir uns diese und noch mehr Fragen stellen: "Wie kann ich Raum, Material, Zeit und meine Beziehung zum Kind so adaptieren, dass ich jedes Kind in mein Bildungs- und Entwicklungsförderungsangebot integriere?"  

Krippe/Früherziehung

Durch die gesellschaftlichen Veränderungen steigt die Zahl der Kinder, die schon früh extrafamiliär betreut werden, deutlich an. Diese Entwicklung bestmöglich positiv zu beeinflussen bedeutet, an der Qualität dieser Betreuung zu arbeiten. Dazu gehört Spezialwissen rund um die ersten drei Lebensjahre. Wir möchten damit nicht nur die Personen ansprechen, die in Betreuungseinrichtungen wie Kindergärten und Kindergruppen arbeiten, sondern auch Tagesmütter und Tagesväter sowie Babysitter und Nannys/Grannys, sofern sie auch mit Kindern unter drei Jahren arbeiten. 

Gerade in den letzten beiden Jahren hat sich in vielen Studien gezeigt, dass gerade die frühpädagogische Betreuung oftmals nicht die Qualität aufweist, die sie bieten müsste um Kinder in ihrer Entwicklung optimal zu begleiten. Denn "Krippenkinder" brauchen dazu andere Formen der Bildungsarbeit, als Kindergartenkinder. Wir setzen uns gemeinsam mit praxisnahem Themenfeldern auseinander.

Hochsensibilität & Synästhesie

Laut wissenschaftlichen Studien haben ca. 20 Prozent der Bevölkerung eine erhöhte Wahrnehmung. Dr. Elaine N. Aron prägte erstmals den Begriff der High Sensitivity (zu Deutsch: Hochsensibilität oder Hochsensitivität). Hochsensible Menschen (HSM) haben eine höhere Reizaufnahme und dadurch eine komplexere Reizverarbeitung - diese bedingt eine schnellere Überforderung, da das Gehirn mehr zu verarbeiten hat. Oftmals sind diese Menschen schreckhafter, emotional mitgenommener und gegebenenfalls auch leichter außer sich als andere Menschen und können sich schlechter abgrenzen. In unserer Seminarreihe kombinieren wir die Themen Hochsensibilität/Hochsensitivität, Hochbegabung und Synästhesie - eine sehr intensive, wertvolle und einander ergänzende Zusammensetzung. 

Babymassage Kursleiter/innen

Das Bildungsangebot bzw. die Grundausbildung für Babymassage Kursleiter/innen stellt einen ganz wesentlichen Teil unseres Kursangebots dar. In den letzten Jahren wurden rund 150 Kursleiter/innen in ganz Österreich ausgebildet, der Bedarf an persönlicher und fachlicher Weiterentwicklung, Qualitätssicherung, Interesse und Begeisterung steigt.  
Die Professionalisierungsmodule können nach positivem Abschluss der Grundausbildung absolviert werden. Eingeladen sind aber auch TrageberaterInnen, StillberaterInnen, GesundheitspädagogInnen und andere Berufsgruppen! :-] Neugierig? 

Selbsterfahrung durch Systemaufstellungen

Die Reflexion des eigenen Handels mitsamt dessen Ursache ist wichtig, wenn wir mit Kindern arbeiten und/oder zusammen sind. Gerade Kinder neigen dazu, uns eigene Grenzen aufzuzeigen, die wir kognitiv und ohne begleitende Unterstützung womöglich schwer aufdecken können. Daher bieten wir durch das Familienstellen einen einfachen und entsprechend kostengünstigen Weg, um Selbsterfahrung und Selbstreflexion möglich zu machen. Dies unterstützt Sie als pädagogische Fachperson (Kindergarten-, Krippen- und Hortpädagog/in, Kindergruppenbetreuer/innen, Kindergarten- und Hortassistent/innen, Kinderbetreuer/innen, Lehrer, Tagesmütter und Tagesväter uvm.) und als Familienmitglied.  

 jobs|mit|herz Aufschulungen gem. WTBVo2016

Seit Oktober 2016 ist die neue Tagesbetreuungsverordnung nun in Kraft. 
Das Bildungsinstitut jobs|mit|herz GmbH reagierte damals als erstes Institut in Wien und bietet bereits seit September 2016 eine Ausbildung gemäß den neuen Bestimmungen an (§4 Abs 1, 2, 2a), außerdem sind wir natürlich als offiziell anerkannter Ausbildungsträger gelistet.  Alle Ausbildungen, die vor dem 4.10.2016 gestartet wurden, bleiben weiterhin gültig! Die neue Wiener Tagesbetreuungsverordnung sieht aber vor, dass bis zum Jahr 2022 alle tätigen Kindergruppenbetreuer/innen Theorieeinheiten in so genannten Aufschulungsmodulen nachreichen müssen. Welche Inhalte Sie in welchem Ausmaß aufschulen müssen, entscheidet das Magistrat, bitte wenden Sie sich mit dieser Frage ausschließlich an die MA11 und holen Sie sich eine schriftliche und damit sichere Auflistung. Anschließend können Sie hier und auch in unserem gesamten Repertoire an Bildungsangeboten nach Möglichkeiten suchen die erforderlichen Themen nachzuholen. Sehr gerne helfen wir dabei!
 

Socialmedia

Wir freuen uns über deine Unterstützung auf